Modexer Post Nr. 2

Liebe Mitglieder, liebe Freund*innen des Bildungshauses,

hier ist sie, die zweite Ausgabe der Modexer Post: vier farbig illustrierte Seiten mit dem Blick zurück auf die vergangenen Monate, mit aktuellen Informationen und dem optimistischen Blick nach vorne.

Wir bedanken uns bereits jetzt, in unserer Startphase, bei Euch für die tolle Zusammenarbeit in den Arbeitsgruppen, die teilweise auch an den Wochenenden stattfanden.

Allen eine besinnliche Adventszeit! Alles Gute und bis bald!

Karlo Fimmel, Antonius Tillmann, Burkhard Beinlich und Christiane Sasse

Die Rundbriefe finden Sie unter dem Menüpunkt Downloads.

AG Kulturlandboxen II

Nach unserer fruchtbaren ersten Arbeitskreissitzung haben sich unsere drei Sparten zwischenzeitlich separat getroffen und an den Inhalten der sieben Standorte für die Kulturlandboxen gearbeitet. Unsere nächste gemeinsame Sitzung findet am Mittwoch, dem 17. November, ab 18 Uhr in Modexen (Seminarraum) statt.

Wir fassen die Zwischenergebnisse im Vorfeld für Euch zusammen, so dass jede Sparte ihre inhaltlichen Ansätze der großen Arbeitsgruppe übersichtlich präsentieren kann. Danach diskutieren wir über die Möglichkeiten an den einzelnen Standorten und werden versuchen, die Themen zu präzisieren, Inhalte zu konzentrieren und besucherfreundlich aufeinander abzustimmen. Wir freuen uns auf Euch und Eure zahlreichen kreativen wie fachlich fundierten Anregungen!

AG Kulturlandboxen I

Das erste Treffen der AG Kulturlandboxen findet am Mittwoch, dem 20. Oktober, ab 18 Uhr in Modexen (in der – noch leeren – Küche) statt. Wir treffen uns am Eingang des Erdgeschosses, da im Obergeschoss eine andere Veranstaltung stattfindet. Inhaltlich geht es um die Ausarbeitung der Themenfelder Natur-Land-Jagd am Beispiel verschiedener Landschaftselemente auf dem Gelände des Bildungshauses. Wir freuen uns auf Euch!

Obstannahmestellen 2021

Eine Information unseres Partners: Die Annahmestellen von Äpfeln und Birnen für das kreisweite Projekt „Heimatapfel“ sind nun komplett. Mit Brakel-Bellersen ist jetzt eine dritte Annahmestelle im Kreis eingerichtet worden.

Vom 01.10. bis 30.10.2021 können Äpfel und Birnen aus Streuobstwiesen und -reihen jeweils freitags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, samstags von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und montags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in den Annahmestellen nach einem Aufpreismodell für 20,00 Euro je Doppelzentner dort angekauft werden. Ziel des Gesamtprojekts ist der Erhalt des Kulturguts „Streuobstwiese“ im gesamten Kreis Höxter.


32839 Steinheim-Ottenhausen:      Brinkstraße 29 – 31

Ansprechpartner:                             Heribert Gensicki – 0 151 / 52 13 04 76

                                                           Stephan Lücking – 0 151 / 70 37 34 01


34414 Scherfede:                             Trift 98

Ansprechpartnerin:                          Sabine Maas – 0 151 / 15 85 62 14


33039 Brakel-Bellersen:                  Im Sticht 8 (ehem. Gasthof Hesse)

Ansprechpartnerin:                          Vanessa Vandieken – 0 151 / 56 06 14 99


AG Außengelände III

Wir haben inzwischen gemeinsam ein grobes Nutzungskonzept entwickelt und diskutieren am Samstag, den 18. September 2021 die Formgebung und Verbindung der einzelnen Elemente.

Termin: Samstag, 18.09.2021, 9.30 Uhr am Bildungshaus Modexen bis ca. 11 Uhr.

oder, wer mag, bereits 8.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück im Krome’s Backstube, Warburger Str. 25

Katharina Tewes präsentiert ihre Arbeit

Erste Bachelorarbeit für Modexen

Selfie mit v.l.: Christiane Sasse, Silvi Vandieken und Dieter Mursch tauschten sich am
7. September 2021 sehr interessiert mit Katharina Tewes über ihre Bachelorabeit im Fachbereich der „Sozialen Arbeit“ in Bezug auf den Bildungsstandort Modexen aus.

Katharina Tewes aus Altenheerse ist die erste Studentin, die das Bildungshaus Modexen in ihrer Bachelorarbeit thematisiert hat. Die junge Frau studiert an der Katholischen Hochschule in Paderborn ‚Soziale Arbeit‘. Sie recherchierte und analysierte, wie Menschen mit Beeinträchtigung außerschulische Lernorte wie z.B. das Bildungshaus Modexen nutzen können und inwiefern das breite Spektrum der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) dabei zum Tragen kommen kann. Daher hat sie ihre Bachelorthesis unter dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung in außerschulischen Lernorten“ verfasst, die von Prof. Dr. Joachim Faulde betreut wurde.

Am Bildungshaus Modexen, das sich noch im Bau befindet, stellte Katharina Tewes ihre Ergebnisse einer kleinen Arbeitsgruppe vor, die sich explizit mit diesem Thema beschäftigt. Silvia Vandieken (Sozialwissenschaftlerin) aus Brakel, Doro Ahlemeyer (Pädagogin) aus Nieheim, Christiane Sasse (Bildungshaus Modexen) und Hans-Dieter Mursch (Betriebswirt) aus Lage diskutierten mit der Studentin, wie inklusive Teilhabe im Bildungshaus Modexen über Bildungsangebote gelingen kann. „Ich bin sehr erfreut, dass meine Bachelorthesis hier in der AG auf solch großes Interesse trifft und zur Umsetzung eines BNE-Konzeptes beitragen wird“ so die frisch gebackene Bachelorabsolventin.

AG BNE

Die kleine AG „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ trifft sich am 7. September 15:30 Uhr am Bildungshaus. Die Studentin Katharina Tewes wird uns ihre Bachelorarbeit mit dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung in außerschulischen Lernorten“- auch in Bezug auf das Bildungshaus Modexen vorstellen.